Die Repräsentanten der deGUT 2015

Ein Unternehmen gründen und führen – die Leidenschaft, die dahinter steckt, kann niemand besser vermitteln als Gründerinnen und Gründer. Sechs Repräsentanten der deGUT erzählen in drei thematischen Filmen von ihrem Weg, ihren Erfahrungen und Erlebnissen.

2015 setzte die deGUT einen Schwerpunkt und stellte erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer vor, die dank der digitalen Möglichkeiten ganz neue Ideen verwirklichen oder ihr Geschäftsmodell erweitern konnten. Die meisten von ihnen waren auch live auf der deGUT 2015 zu erleben.

 

Andera Gadeib ist Online-Enthusiastin und Vollblut-Entrepreneurin. Ihr Unternehmen Dialego gehörte zu den ersten Gründungen im digitalen Zeitalter. Pionierin war sie auch auf anderem Gebiet: Damals gab es kaum Frauen in der Branche. Auch Julia Bösch und Anna Alex haben die digitalen Möglichkeiten genutzt – sie verbinden mit OUTFITTERY individuelle Style-Beratung und E-Commerce. Über ihren Weg an die Spitze erzählen die drei Gründerinnen im Portrait.

 

Teja Habbishaw ist Inhaber einer Teppichweberei in einem kleinen hessischen Dorf. Er hat das Unternehmen von seinem Vater übernommen und an den veränderten Markt angepasst. Auch Metzgermeister Claus Böbel verkauft seine traditionellen Produkte nicht nur an der Ladentheke, sondern weltweit im Netz. Im Film schildern die beiden Gründer, wie sie es geschafft haben, Altes und Neues erfolgreich zu verbinden.

 

Markus Witte ist CEO von Babbel, der App, die es einfach macht, eine neue Sprache zu lernen. Gestartet als Vokabeltrainer ist Babbel heute Marktführer im Online-Bereich des Sprachenlernens. Ekow Yankah gründete castaclip, Betreiber der Plattform iLoveVideo.tv. Durch ausgeklügelte Algorithmen sieht der User hier nur, was ihm gefällt. Beide Unternehmen sind weltweit aktiv. Von ihrem geglückten Sprung nach Übersee berichten die beiden Gründer im Film.

 

Die deGUT-Repräsentanten der vergangenen Jahre
finden Sie auf unserem youtube-Kanal.