Partner

Inforadio ist das Nachrichtenmedium der Hauptstadt. Zu jeder Tages- und Nachtzeit bietet Inforadio aktuelle Information: Nachrichten, Wetterbericht, Verkehrsservice alle 20 Minuten. Dazwischen: Berichte, Interviews und Reportagen zu den Topthemen des Tages aus Berlin und Brandenburg, Deutschland und der Welt. Dazu jede Stunde das Neueste von Wirtschaft und Börse, Kultur und Sport.
www.inforadio.de

 

 

Die Märkische Allgemeine ist Brandenburgs größte regionale Abonnementzeitung, die im westlichen Brandenburg erscheint. Sie weist eine verkaufte Auflage von 118.890 Exemplaren (IVW 2/2015) aus und erreicht täglich 366.000 Leser (MA 2014). Sie ist damit die reichweitenstärkste Abonnementzeitung in Brandenburg und Berlin. Die tiefe lokale Verbundenheit des Titels wird durch 15 Lokalausgaben unterstrichen.
www.MAZ-online.de

 

 

Der Tagesspiegel

Wer wissen will, was in Berlin und Deutschland passiert, liest den Tagesspiegel. Direkt aus der Hauptstadt liefert er täglich Hintergründe und Analysen aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Gemäß dem Leitspruch „Rerum cognoscere causas“ (Den Dingen auf den Grund gehen.) steht der Tagesspiegel für gründliche Recherche und kritische Berichterstattung. Das schätzen seine Leser und die Fachkollegen. Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands. Der Tagesspiegel zählt zu den fünf am häufigsten zitierten Tageszeitungen Deutschlands  und hat eine verkaufte Auflage von 146.911. Über 330.000 Leser in der Hauptstadt und Umgebung lesen den Tagesspiegel. Der Tagesspiegel erzielt mit 41% die höchste Reichweite unter den  Entscheidungsträgern der Hauptstadtregion.
www.tagesspiegel.de

 

 

Gegründet 1980 als Magazin nutzt impulse heute auch digitale Kanäle und Veranstaltungen, um Ideen, Tipps und Kontakte zu vermitteln. impulse ist seit 2013 als inhabergeführter Mittelständler unabhängig: Im Zuge eines Management-Buy-outs übernahm Chefredakteur Nikolaus Förster die Marke vom Verlagskonzern Gruner+Jahr und gründete in Hamburg die Impulse Medien GmbH, die heute 40 Mitarbeiter beschäftigt. Minderheitsgesellschafter ist der Hamburger Kaufmann Dirk Möhrle. 2015 nahm die impulse-Akademie ihre Arbeit auf, die Unternehmer weiterbildet (impulse.de/akademie).
www.impulse.de

 

 

StartingUp ist seit mehr als 11 Jahren das führende Magazin für Gründer und Entrepreneure in Deutschland. Kerninhalte des viermal jährlich erscheinenden Magazins sind die rechtlichen, praktischen und psychologischen Voraussetzungen, die ein Firmengründer kennen sollte, um sein Unternehmen zum Erfolg zu führen. Das Internetportal bietet täglich Know-how und Inspirationen für Startups sowie die „Gründer-Navi“, das kostenlose Projektmanagement-Tool für einen erfolgreichen Unternehmensstart.
www.starting-up.de

 

 

deutsche-startups.de informiert täglich über Neuigkeiten aus der heimischen Internet-Gründerszene. Interviews, Porträts einzelner Startups und Gründer sowie Marktübersichten zu interessanten Segmenten ergänzen das tägliche Nachrichtenrauschen. Hintergründe zu Investoren und Business Angels sowie Gastbeiträge bekannter Gründer und anderer Internet-Persönlichkeiten runden das umfassende Informationsangebot über deutsche Startups ab.
www.deutsche-startups.de

 


Für-Gründer.de ist eines der größten und führenden Portale rund um die Themen Existenzgründung und Selbstständigkeit in Deutschland. Monatlich finden hier über
400.000 User das, was sie für ihre Gründung brauchen. Dazu bietet das Portal einen praxisrelevanten Wissensbereich, zahlreiche Informationen rund um die Finanzierung sowie ein Netzwerk aus Beratern und Dienstleistern, die den Gründern als Partner zur Seite stehen. Nützliche Tools sowie das Magazin GründerDaily mit aktuellen Themen aus der Gründerwelt runden das Angebot ab. Zudem erstellt Für-Gründer.de Publikationen wie den Crowdfinanzierungs-Monitor oder die Studie „Gründerwettbewerbe in Deutschland“. Seit Anfang 2014 ist an Für-Gründer.de auch die F.A.Z.-Verlagsgruppe beteiligt.
www.fuer-gruender.de

 

 

Gründerszene ist das führende Onlinemagazin für die Startup-Szene und die digitale Wirtschaft in Deutschland. Mit tagesaktuellen News und Hintergründen, Fach- und Videobeiträgen sowie Analysen, Meinungsartikeln und Reportagen erreicht Gründerszene über 1 Mio. Unique User im Monat und liefert seinen Lesern die interessantesten Informationen über die Branche aus erster Hand.
www.gruenderszene.de

 

 

handwerk magazin ist das einzige bundesweit erscheinende, branchenübergreifende Wirtschaftsmagazin für Unternehmer aus dem Handwerk. Der Nutzwert für den Leser steht bei handwerk magazin im Vordergrund. Mit den Themen Betrieb, Management, Steuern, Recht und Finanzen liefert handwerk magazin alle wesentlichen Informationen, um einen Betrieb erfolgreich zu führen. Dazu gehören neue Entwicklungen im Arbeits- und Steuerrecht über klassische sowie alternative Methoden der Unternehmensfinanzierung bis zu Marketing oder Innovationsmanagement. Übersichtliche Nutzwertkästen helfen, die Fakten schnell aufzunehmen. Jeder Artikel hat eine Online-Verknüpfung und bietet digitale, praktische Lösungshilfen wie Personalkosten- oder Gerichtskostenrechner, Mustervorlagen, Checklisten und Tipp. handwerk magazin gilt als Pflichtlektüre für innovative Firmenchefs, die mehr aus ihrem Betrieb machen wollen. Auch Handwerksunternehmerinnen und Meister/innen sowie Meisterschüler(innen), die kurz vor der Gründung eines eigenen Unternehmens oder der Übernahme eines etablierten Betriebes stehen gehören zur Zielgruppe von handwerk magazin. Seit über 25 Jahren zeigt handwerk magazin den Unternehmern, welche Wege in eine erfolgreiche Zukunft führen.
www.handwerk-magazin.de

 

 

Das media.net berlinbrandenburg ist das branchenübergreifende Bündnis für Unternehmen der Medienwirtschaft in der Hauptstadtregion - von Musik und Film über TV und Multimedia bis hin zu Werbung und Design. Das media.net mischt mit: 2000 initiiert vom damaligen Medienbeauftragten der Länder Berlin und Brandenburg und Vorstandsvorsitzenden, Bernd Schiphorst, garantierte das Netzwerk gleich zu Beginn eine Schnittstelle zur Politik. Heute beteiligt sich das media.net zusammen mit Institutionen, Verbänden und Meinungsmachern aus Wirtschaft, Forschung und Kultur an der Gestaltung wirtschaftlicher Rahmenbedingungen der Region. Das media.net informiert und verbindet: Studien und Umfragen des media.net greifen aktuelle Themen und Bedürfnisse der Mitglieder auf. Veranstaltungen bieten praxisnahe Weiterbildung und wertvolle Kontakte.
www.medianet-bb.de

 

 

Unter dem Motto „Know-how für den Mittelstand“ widmet sich die Unternehmeredition gezielt den strategischen Kernthemen von Familienunternehmen. Das Angebot der Plattform umfasst dabei das zweimonatliche Magazin, die Website, den Newsletter „Fokus Familienunternehmen“ sowie eigene Veranstaltungen und das persönliche Netzwerk. Im Mittelpunkt steht dabei immer der Unternehmer.
www.unternehmeredition.de

 

 

 Das seit Mai 2000 erscheinende VentureCapital Magazin ist die führende Private Equity-Publikation im deutschsprachigen Raum und wendet sich in einer monatlichen Auflage von über 5.000 Exemplaren sowie zahlreichen Sonderveröffentlichungen an Investoren und Unternehmer. Ziel des VentureCapital Magazins ist es, als aktuellste, qualitativ hochwertigste und lesefreundlichste deutschsprachige Monatspublikation für die Berichterstattung rund um Private Equity wahrgenommen zu werden. Mit einem breiten Inhaltsspektrum rund um Technologietrends, Unternehmensfinanzierung und Venture Capital-/Buyout-Investments steht das VentureCapital Magazin für eine Eigenkapital- und Gründerkultur im deutschsprachigen Raum.
www.vc-magazin.de

 

 

Franchise Direct betreut seit 1998 mit seinem Netzwerk aus 13 international ausgerichteten Webseiten erfolgreich Franchise-Geber auf Märkten wie den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien und Indien. Zu unserem umfangreichen Angebot gehören unter anderem die professionelle Erstellung von Kundenprofilen, die Veröffentlichung von Pressemitteilungen unserer Partner und der Versand von informativen Inhalten an über 17.000 Newsletter-Empfänger. Gründungsinteressierte finden auf unseren Webseiten darüber hinaus eine umfangreiche Bibliothek an Informationen, News und Videos rund um Franchising und Existenzgründung. Die deutsche Webseite unseres Netzwerkes finden Sie unter: www.franchisedirekt.com

 

 

Für Gründer, die mehr wollen! Das Magazin franchiseERFOLGE aus dem UNTERNEHMERVERLAG ist seit zwölf Jahren die führende Zeitschrift der Franchisebranche in Deutschland und ein verlässlicher Partner für den franchise-interessierten Gründer, den Franchisenehmer und Franchisegeber. Außerdem erscheint das Magazin in Österreich und in der Schweiz. Kompetente Autoren, seriöse Berichterstattung, interessante Interviews, spannende Stories und nutzwertige Beiträge kennzeichnen das Heft. Weitere Informationen und alle erschienen Ausgaben kostenfrei als Download unter: www.franchise-erfolge.de

 

 

Nicht nur lesen, sondern handeln – das ermöglicht die Deutsche Unternehmerbörse DUB.de Unternehmern und Unternehmern in spe. Neben Informationen rund um die Übernahme und Finanzierung von Unternehmen gehören zum Service eine Nachfolgebörse sowie eine Franchise-, eine Berater- und eine Sportler-Praktikantenbörse. Für Startups bieten wir zudem Crowdinvesting. Interessenten bietet sich damit die gesamte Palette von Gründung, Gründung im System und Übernahme eines Unternehmens auf einem Portal und das nicht nur inhaltlich, sondern mit direktem Zugang zu Verkäufern, Franchisesystemen und Investoren. Begleitet wird das Portal vom DUB UNTERNEHMER-Magazin. Mit einer Gesamtauflage von rund 298.000 Stück ist es Deutschlands auflagenstärkstes Wirtschaftsmagazin.
DUB.de


 

Gründer und Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung.  StartupValley bietet akribisch recherchierte Informationen über die internationale Startup-Szene.  Neben Porträts junger Gründer und erfolgreicher Startups liegt der Fokus des StartupValley Themenspektrums auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren.  Jung und hip, kreativ und informativ wird StartupValley generationenübergreifend in Deutschland, Österreich und der Schweiz von Gründern und Investoren gelesen, die sich für die Trends und Erfolgsstories junger und jung gebliebener Gründer interessieren.
www.startupvalley.news

 

 

Selbststaendigkeit.de ist das Portal für Gründer und Unternehmer und alle, die sich für die berufliche Selbstständigkeit interessieren. Unser Ziel ist es, Sie bei der Selbstständigkeit zu unterstützen – und zwar beim selbstständig werden und bleiben. Dafür bieten wir Existenzgründern und Unternehmern News aus der Gründer- und Unternehmerszene, hilfreiches Wissen für die Gründung und Führung von Unternehmen, ein Beraternetzwerk für Unternehmens-, Steuer- und Rechtsberater, Rabatte für Existenzgründer sowie kostenlose Unternehmertipps.
Selbststaendigkeit.de

 

 



Wie gründe ich eine UG? Was muss in einen Businessplan? Wie lege ich eine Facebook-Unternehmensseite an? gruenderkueche.de, das Portal für Unternehmensgründer, Startups und Selbständige, liefert Infos zu Marketing, Recht, Steuern & Finanzen. Geschrieben im Stile von How-to-Artikeln oder Kochrezepten, mit klaren Schritten, die leicht verständlich dargestellt und gut nachvollziehbar sind. Hinzu kommen gründerrelevante Termine und Events und spannende Interviews mit Unternehmern, Investoren und Entscheidungsträgern. Woraus lernt man als Existenzgründer am besten: von guten Vorbildern. In unseren Gründerstories erzählen Menschen von ihren Startups, ihren Erfolgen und Fehlern. Wer schon eine Idee hat, kann sich in der Investorendatenbank umschauen, die ständig erweitert wird. Vielleicht findet sich auf Gründerküche ja ein Business Angel oder Venture Capitalist.
www.gruenderkueche.de

 

 

Das Gründerlexikon berichtet und informiert seit 2004 über die Welt der Existenzgründer und Selbständigen in Deutschland. Der eigene Schritt in die Selbständigkeit von Torsten Montag, gab die Inspiration zu diesem Nachschlagewerk, welches bis heute darüber hinaus zu einem Gründermagazin und Ratgeber gewachsen ist. Im Jahr 2015 ist eine im Web einzigartige Checkliste mit mehr als 500 Einzelsteps zur Selbständigkeit hinzugekommen. Darüber hinaus können die Unternehmer seit 2015 zusätzliche Inhalte und Services im Gründerlexikon PREMIUM nutzen. Das Gründerlexikon informiert Selbständige, Freiberufler, Existenzgründer, Freelancer aber auch Menschen, die sich in Vorbereitung zur eigenen Gründung befinden. Dabei spielt es keine Rolle, ob hauptberuflich oder nebenberuflich gegründet werden soll. Die Redaktion des Gründerlexikons berichtet über nahezu alle Bereiche, Branchen, Trends und allen Fragestellungen der Unternehmer und Gründer.
www.gruenderlexikon.de

 

 

Die Gründerwoche Deutschland des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie rückt die Themen Gründen, Start-ups und Selbständigkeit ins Licht der Öffentlichkeit. Die Aktionswoche vom 13. bis 19. November 2017 findet in Kooperation mit der weltweiten Global Entrepreneurship Week statt, die zeitgleich in über 160 Ländern  innovative Ideen, Kreativität und Unternehmertum fördert. Die Gründerwoche Deutschland lädt bundesweit Gründungsförderer, Initiativen und Partner dazu ein, im Aktionszeitraum attraktive Veranstaltungen, Seminare, Wettbewerbe, Planspiele etc. durchzuführen, die Gründungsinteressierte und spezielle Zielgruppe rund um die Themen Gründen, Start-ups und Selbständigkeit motivieren, informieren und beraten. Ziel ist es vor allem, unternehmerische Kompetenzen zu fördern, eigene Gründungsprojekte zu unterstützen sowie Chancen und Perspektiven aufzuzeigen. Informationen über die Gründerwoche Deutschland, über die Partner und wie man Partner werden kann, einen Überblick über die Veranstaltungen in den Regionen und die jeweiligen Zielgruppen finden Sie unter: www.gruenderwoche.de

 

 

Der VdU vertritt seit über 60 Jahren als Wirtschaftsverband branchenübergreifend die Interessen von Unternehmerinnen und setzt sich für mehr weibliches Unternehmertum, mehr Frauen in Führungspositionen und bessere Bedingungen für Frauen in der Wirtschaft ein. Derzeit repräsentiert der VdU über 1.800 frauengeführte, insbesondere mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung. Die Mitglieder des VdU erwirtschaften zusammen einen Jahresumsatz von 85 Milliarden Euro und beschäftigen 500.000 Menschen.
www.vdu.de

 

 

Der IFD Selbstständigkeit– enterability hilft Menschen mit Schwerbehinderung, sich beruflich selbstständig zu machen und unterstützt schwerbehinderte Selbstständige dabei, nachhaltig am Markt zu bestehen. Nach 12 Jahren Erfahrungen mit dem Projekt enterability hat sich gezeigt: Gerade für viele Menschen mit Schwerbehinderung ist die Selbstständigkeit als berufliche Alternative wichtig. Es ist für viele – nicht für alle – die einzige Möglichkeit noch am Arbeitsleben teil zu haben. Viele Menschen mit Schwerbehinderung benötigen einen speziell auf ihre Behinderung zugeschnittenen Arbeitsplatz. Behinderte, die sich beruflich selbstständig machen, schaffen sich einen eigenen Arbeitsplatz. Als ihr eigener Chef gestalten sie ihn behindertengerecht. www.enterability.de

 

 

Die gemeinnützige Stiftung MyHandicap will die Lebenssituation von Menschen verbessern, die durch eine Behinderung oder schwere Krankheit in ihrem Alltag maßgeblich beeinträchtigt sind. Dies geschieht durch umfassende Information und Beratung zu allen Bereichen des Alltags mit dem Ziel, Betroffenen ein weitgehend selbstständiges Leben zu ermöglichen. Zu diesem Zweck bietet MyHandicap mit ein Internetportal an, auf dem Informationen, Wissen und Erfahrung zu allen Bereichen des Lebens mit Behinderung und Mobilitätsbeeinträchtigung gebündelt werden. Weitere Informationen finden Sie unter:
www.myhandicap.de

 

 

Ganz nach dem Motto „informieren, motivieren und unterstützen“ nimmt die 2013 ins Leben gerufene Initiative „Deutschland startet“ potenzielle Gründer an die Hand und bietet eine deutschlandweit unabhängige Anlaufstelle zu allen Fragen der Existenzgründung. Im Mittelpunkt steht dabei die Beratung zu regionalen und überregionalen staatlichen Fördermitteln für Existenzgründer/innen und junge Unternehmen. Existenzgründer/innen und Start-ups können sich auf verschiedenen Wegen informieren: auf Facebook, Twitter, der Homepage sowie über die kostenlose telefonische Experten-Hotline 0800/ 58 95 505. Auf der Website können Existenzgründer zudem prüfen, ob sie Fördermittel beantragen können. Ein besonderer Service der Initiative ist die Möglichkeit, sich mit erfahrenen Gründungsberatern in Deutschland über die eigene Gründungsidee auszutauschen und einen kostenlosen Beratungstermin zu vereinbaren. Die Initiative „Deutschland startet“sucht den passenden Gründungsberater in der Region und bringt beide zusammen.
www.deutschland-startet.de